BuiltWithNOF

Märklin-Anlage


Die Märklin Anlage geht auf die Anfänge unseres Vereins zurück. Die Gründungsmitglieder waren größtenteils Märklin - Fahrer. Sie ist in den Jahren nach 1990 in mehreren Bauabschnitten entstanden. Nachdem wir auch einige 2 Ltr. Fahrer als Mitglieder aufgenommen hatten, wurde die Anlage um einen 2 Ltr. Teil erweitert. Wir  haben diese Anlage in der Epoche 3 angesiedelt. Es fahren aber Fahrzeuge aus allen Epochen auf den Gleisanlagen. Die Stecken bestehen aus einer doppelgleisigen Ringstrecke in 3 Ltr. System mit zwei Schattenbahnhöfen und  einer doppelgleisigen Ringstrecke in 2 Ltr. System. Jeweils in den zwei großen Bahnhöfen zweigen Nebenbahnen mit Wendeschleifen ab. Im Hauptbahnhof befindet sich auch ein kleiner Güterbahnhof. Auch fährt von dInsgesamt verkehren im Automatikbetrieb 23 Zuggarnituren im Märklin-Teil, 12 Zuggarnituren im 2 Ltr. Teil und 2 Zuggarnituren auf der Schmalspurstrecke. Ersatzgarnituren werden in zwei großen Vitrinen bereitgehalten und ausgestellt. Beim näheren Betrachten der Anlage erkennt man viele der kleinen Landschaftsdetails in der Stadt und auf den Bergen, erst beim zweiten oder dritten Hinschauen. Heute noch gibt es einige Umbauarbeiten an der Anlage. Zur Zeit werden auf dem Stadtteil, am Hafen, die 3 Ltr. Nebenstrecke und der Stadtkern umgebaut. Im 2. Bauabschnitt erfolgt der Umbau der Ausfahrt des großen Schattenbahnhofs. Als 3. Umbauabschnitt wird im ländlichen bergischen Abschnitt das Dorf und das dahinter liegende Tal umgestaltet. iesem Bahnhof eine Schmalspurbahn (HOm 12mm Gleis) zum höchsten Berg der Anlage. Ferner erfolgt der Einbau eines kleinen Betriebswerkes am Hauptbahnhof. Als letzter Bauabschnitt erfolgt der Einbau von Häuser-, Straßen-, Bahnhofs- und Verkehrsleitbeleuchtung.


Eisenbahnbilder 01302
Eisenbahnbilder 004
Eisenbahnbilder 028

15.07.2007    Bernd Wettlaufer

Weitere technische Daten der Anlage:

Märklin-Teil :  

  • Steuerung der Bahnhöfe und der Strecke wahlweise manuell oder automatisch,
  • Nebenstrecke manuell
  • Schattenbahnhöfe Automatik Steuerung durch Lauer System.
  • Im Hauptbahnhof können die Nebengleise und das zukünftige BW  für Probebetrieb von Digitalloks und Soundvorführungen von Analog auf Digital umgeschaltet werden
  • Die Fahrstromversorgung erfolgt über Märklin-Trafos
  • Die Überwachung erfolgt durch zwei Gleisbildstellwerke
  • Die Gleislänge beträgt ca. 130m

 

2 Ltr.-Teil:

  • Steuerung der Hauptstrecke durch Digitaltechnik
  • Überwachung erfolgt durch ein PC
  • Die Gleislänge beträgt ca. 60m

 

Schmalspurbahn:

  • Steuerung automatisch
  • Die Gleislänge beträgt ca. 18m
[Home] [Main Weser Bahn] [Märklin-Anlage] [Bildergalerie] [Jugendarbeit] [Module] [Vereinsgeschichte] [Termine] [Kontakt] [Epochen] [Links] [Aktuelles] [Impressum]